News – Polartec: Textilspezialist verzichtet beim Wetterschutz auf gesundheitsbedenkliche Chemie

von | 16. August 2021 | Allgemein, Outdoornews

Der Textilspezialist Polartec® will laut eigener Aussage künftig bei den dauerhaft wasserabweisenden Ausrüstungen (DWR) komplett auf den Einsatz von PFAS (dies beinhaltet auch PFC) verzichten. Die Funktionsstoffe sollen demnach trotz des Verzichts keinerlei Abstriche in puncto Haltbarkeit oder wasserabweisender Funktion machen. Als Teil des Nachhaltigkeitsprogramm Polartec Eco-Engineering™ soll auf die mittlerweile als gesundheitsbedenklich eingestuften Fluorkohlenwasserstoff-Verbindungen nun komplett verzichtet und stattdessen auf eine DWR-Ausrüstung komplett ohne PFAS gesetzt werden. Die Produktion der Materialstoffe wurde laut eigenen Angaben bereits umgestellt und kommen bei den Brandpartnern aus der Outdoorindustrie aktuell bereits zum Einsatz.

Die neue Ausrüstung für optimalen Wetterschutz soll demnach bei allen Stoffen mit Hardface® Beschichtung sowie in den Produkt-Kategorien Power Shield®, Power Shield® Pro, NeoShell® und Windbloc® zum Einsatz kommen. Um ein noch besseres Feuchtigkeitsmanagement zu erreichen, wird die Technologie auch bei wärmeisolierenden Produkten aus den Stoff-Familien Thermal Pro® und Alpha® eingesetzt. Mit der Einführung einer DWR-Ausrüstung ohne PFAS, nimmt Polartec eine Führungsrolle in der textilen Kreislaufwirtschaft ein – nachhaltige Wissenschaft ist dabei die treibende Innovationskraft des Unternehmens.

Quelle: Polartec