Testbericht – Montane Prism Glove Serie: Superleichte und mollig warme Handschuhe mit atmungsaktiver Primaloft-Isolation

von | 07. Dezember 2021 | Allgemein, Bergsteigen_neu, Skitouren_neu, Testberichte_neu, Trailrunning_neu

Es gibt wohl kaum etwas, was bei Aktivitäten im Freien mehr nervt als „Frostfinger“. Die Ursachen dafür sind dabei so vielfältig wie die Lösungen, um dem Problem kalter Hände erfolgreich entgegenzuwirken. Was grundlegend dabei helfen kann, um tauben Fingern und frierendenden Händen bei klirrender Kälte wieder Leben einzuhauchen, haben wir in unserem Ratgeber „Kalte Hände: Von wegen kalt erwischt – Tipps und Tricks für warme Finger im Winter“ zusammengefasst. Darin stellen wir euch als wirksames Gegenmittel auch die Prism Glove Serie von Montane vor, mit Primaloft Gold gefütterte Handschuhe für bzw. gegen richtig knackige Temperaturen. Jüngst präsentierte die biritische Outdoormarke ein Update für die ohnehin recht leichten Wärmewunder: den Prism Ultra Glove. Für uns schon jetzt das „HighLIGHT“ dieses Winters. Warum? Das erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Montane Prism Glove / Super Prism Glove – superwarme Handschuhe für Aktivitiäten bei richtig knackigen Bedingungen

Vom Trekking bis zur Hochtour – die Prism Glove sind laut Montane bei nahezu allen Outdooraktivitäten ein zuverlässiger Partner. Die ultraleichten Handschuhe werden demnach aus überwiegend recycelten Materialien gefertigt und versprechen dank ihrer funktionalen Primaloft Gold Isolation mollig warme Hände selbst bei Minustemperaturen. Zudem soll es die Hände zuverlässig trocken halten und das „Körperklima“ optimal regulieren, damit keine Feuchtigkeit durch Schwitzen enstehen kann. Dazu trägt auch das widerstandsfähige und winddichte PERTEX® QUANTUM ECO Außenmaterial mit DWR-Beschichtung bei, das bei Schneeregen oder im direkten Kontakt mit Schnee kein Wasser eindringen lassen soll. Für erhöhten Tragekomfort sorgen zudem ein weiches Innfutter aus gebürstetem Mikrofleece, vorgeformte Finger und ein elastisches Bündchen am Handgelenk.

Während das Standard-Modell mit Blick auf ein möglichst geringes Gewicht komplett reduziert daherkommt, ist das Super Prism Modell auf der Handinnenfläche noch mit einer rutschfesten Grip Control-Technologie aus Hypalon-Material ausgestattet. Dadurch soll für erhöhte Haltbarkeit, optimalem Schutz vor scharfen Kanten und verbesserte Griffigkeit gesorgt sein. Mit einem ultraleichten Gewicht von gerade einmal 60 Gramm pro Handschuh beim Prism Glove bzw. 70 Gramm beim Prism Super Glove bieten die beiden Modelle ein hervorragendes Wärme-Gewicht-Verhältnis. Abgerundet wird das funktionale Gesamtkonzept durch einen mitgelieferten Aufbwahrungsbeutel, mit dem sich die Handschuhe auf ein Minimum komprimieren lassen und dessen enorm kleines Packmaß dabei kaum größer als ein Apfel ausfällt. Auch die Bedienung von Smartphones ist kein Problem, da die Fingerkuppen mit einem touchsensiblem Material überzogen sind.

Das af-Testurteil von Veit: Leichte und superwarme Handschuhe mit etwas zu empfindlichem Außenmaterial

Wer wie ich äußerst schnell an den Händen friert, der kann sich entweder beheizbare Handschuhe kaufen oder aber zieht sich dicke Daunenfäustlinge über. Die Vor- und Nachteile liegen hier natürlich sprichwörtlich auf der Hand. Weitaus effektiver, leichter und praktischer ist es jedoch, einfach auf die Prism Glove von Montane zu setzen. Die wärmende Schutzschicht bietet nicht nur mehr Taktilität und Mobilität, sondern hält selbst im feuchten Zustand noch zuverlässig warm. Kein Wunder also, dass die mit Primaloft Gold gefütterten Handschuhe mich von Anfang an begeistert haben. Denn seitdem habe ich definitiv keine kalten Finger mehr. Warum gerade diese im Verhältnis zu anderen Fingerhandschuhen wahre Wunder bewirken, kann ich mir einfach nicht erklären. Aber am Ende zählt für mich die herausragende Funktion als zuverlässiger Wärmespender.

Jedenfalls sorgt das ultraleichte Material aus wasserabweisendem Pertex Microlight Ripstop in Kombination mit der bauschigen Synthetik-Füllung für eine optimale Atmungsaktivität. Dadurch bleiben die Hände trocken und kühlen nicht ungewollt aus. Hinzu kommt der Fakt, dass die Primaloft-Isolationsmaterial gegenüber Nässe weitaus unempfindlicher ist als Daune oder textile Lösungen. Es sorgt speichert nicht nur die abgegebene Wärme, sondern gibt sie auch wieder an die Hände zurück. Dadurch bleiben die Finger selbst bei Temperaturen weit unter dem Nullpunkt oder bei eisigem Winterwind immer mollig warm. Dazu trägt auch das windfeste Pertex Außenmaterial bei. Und dass alles bei minimalstem Gewicht und einem extrem kleinen Packmaß. Wem der minimalistische Prism Glove eine Nummer zu anfällig erscheint oder viel mit scharfkantigen Wintersportgeräten hantiert, sollte besser zum deutlich robusteren und an den Handinnenflächen sowie den Fingerkuppen zusätzlich noch verstärkten Modell Super Prism Glove greifen.

Größtes Manko bei beiden Modellen ist jedoch das Außenmaterial, das recht empfindlich gegenüber scharfen Gegenständen ist. Zudem schützt es nicht zu 100% vor eindringender Feuchtigkeit, weshalb die Handschuhe nach mehrmaligem Griff in pappnassen Schnee schnell klamm sind. Da hilft auch die DWR-Behandlung nur wenig. Immerhin wärmt das Primaloft-Material auch im feuchten Zustand. Als Alternative empfiehlt sich hier die ebenfalls angebotene DryLine-Version mit wasserdichtem Innenfutter. Zudem trocknet das Außenmaterial nach mehrmaligem Waschen oder Trocknen an der Luft zunehmend aus und wird aufgrund der reibenden Eigenschaften der Schneeklristalle auf Dauer rissig. Hinzu kommt das am Handgelenk doch recht eng gehaltene Bündchen, was das Hineinschlüpfen etwas erschwert.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

+ hohe Materialqualität
+ wundderbarer Tragekomfort
+ perfekte Regulierung des Handklimas
+ superwarm isoliert
+ wärmt auch im feuchten Zustand
+ touchsensible Fingerkuppen
+ Anziehhilfe-Schlaufen am Bündchen

– Feuchtigkeit dringt auf Dauer ein
– relativ anfälliges Außenmaterial

Die Details:
Besonderheiten: Zugschlaufen zum leichteren Hineinschlüpfen, praktischer Packbeutel
Einsatzgebiet:
alpine Hoch- und Skitouren, Eisklettern, Radfahren
Material: 30 Denier Pertex Quantum Eco (100% Polyamid / 100% PU)
Innenfutter: 60g/m2 Primaloft Gold (100% Polyester)
Gewicht: ca. 120g (bzw. 140g beim Super Prism Glove) pro Handschuh-Paar
Größe: S-XL
Preis: Prism Glove 54,95 Euro / Super Prism Glove 59,95 Euro (UVP)

Montane Prism Ultra – 38 Gramm leichter Handschuh für Höhenbergsteiger, Skitourengeher und Frostbeulen

Für die Wintersaison 2021/22 kündigte Montane den Ausbau seiner Prism-Modellreihe an und legte mit dem neuen Prism Ultra Glove von Montane die Messlatte direkt noch ein Stück höher. Denn mit seinen gerade einmal 38 Gramm pro Handschuh ist das überarbeitete Modell nochmals um knapp 22 g leichter als der reguläre Prism Handschuh. Gleich geblieben ist hingegen das Außenmaterial aus 100% recyceltem 30 Denier PERTEX® QUANTUM ECO mit DWR-Imprägnierung, das wie gehabt optimalen Schutz vor eisigem Wind und eindringender Feuchtigkeit sorgen soll.

Die größten Unterschiede bestehen vor allem hinsichtlich des schlankeren Designs und des praktischen Stretcheinsatzes am Bündchen, um den Einstieg zu erleichtern. Für die nötige Wärme sorgt neben dem Innenfutter aus gebürstetem Microfleece die etwas weniger dicke Isolierung am Handrücken, die aus 70% recycelter 25 g/m² PrimaLoft® Silver besteht. Für optimalen Tragekomfort sind die Finger zudem leicht vorgeformt und für die Bedienung von Smartphones an den Fingerkuppen mit einem touchsensiblem Material überzogen. Wie gehabt mit dabei ist auch der Aufbewahrungsbeutel.

Das af-Testurteil von Kathrin: Ultraleichte und angenehm warme Handschuhe für schnelle Aktivitäten

Seit rund drei Jahren bin ich stolze Besitzerin der Damenversion des Prism Glove. Superwarme Handschuhe, die ich nicht mehr missen mag und die mich schon bei so mancher eiskalten Wintertour begleitet haben. Da ich jedoch im Gegensatz zu Veit immer recht warme Hände habe – vor allem im Aufstieg – war mir das etwas dickere Standard-Modell schnell zu warm und ich begann in den Handschuhen zu schwitzen. Zugleich sind mir reine Windstopper-Handschuhe aber immer irgendwie zu kalt. Eine Lösung war also gefragt, die genau in der Mitte angesiedelt ist und problemlos auch mal bei einer winterlichen Laufrunde herhalten kann.

Und exakt diese Lücke füllt nun der Prism Ultra Glove von Montane aus, der mit seiner Primaloft Silver Isolation weniger stark gefüttert ist und dennoch alle Eigenschaften der Prism-Serie mitbringt. Das Außenmaterial ist wunderbar winddicht und atmungsaktiv, wodurch die Hände dauerhaft trocken bleiben und nicht schwitzen. Besonders gefällt mir der leichte Stretchanteil am Bündchen, wodurch das Hineinschlüpfen deutlich leichter fällt und eines der „Probleme“ des Prism Glove gelöst werden konnte. Auch die Passform ist gewohnt angenehm, was sich gerade beim Greifen von Gegenständen, Bedienen der LVS-Ausrüstung oder dem generellen Einsatz bei winterlichen Temperaturen bemerkbar macht. Denn vieles lässt sich bequem und ganz ohne Ablegen der Handschuhe erledigen.

Lediglich das Außenmaterial ist wie auch beim Standard-Modell nach wie vor recht anfällig, weshalb man beim Kontakt mit scharfen Skikanten besser vorsichtig sein sollte. Und leider wurder aus gewichtstaktischen Gründen beim Prism Ultra Glove auf die Anziehschlaufen verzichtet, die in Kombination mit dem Stretchanteil sicher gute Dienste geleistet hätte. Alles in allem aber ein kongenialer „Hauch von Nichts“, der die Hände zuverlässig warm hält und selbst knackigen Temperaturen erfolgreich die Stirn bietet.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

+ hohe Materialqualität
+ wunderbarer Tragekomfort
+ perfekte Regulierung des Handklimas
+ Superwarm isoliert – auch im feuchten Zustand
+ erleichterter Einstieg dank Stretch-Bündchen
+ schlankes Design
+ touchsensible Fingerkuppen

– Feuchtigkeit dringt auf Dauer ein
– relativ anfälliges Außenmaterial
– keine Anziehhilfe-Schlaufen

Die Details:
Besonderheiten: Stretchmaterial am Bündchen, praktischer Packbeutel
Einsatzgebiet:
alpine Hoch- und Skitouren, Eisklettern, Radfahren
Material: 30 Denier Pertex Quantum Eco (100% Polyamid / 100% PU)
Innenfutter: 25 g/m² PrimaLoft® Silver (70% recyceltes Polyester)
Gewicht: ca. 76g pro Handschuh-Paar
Größe: S-XL
Preis: Prism Glove 57,95 Euro

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.