News – Garmin fēnix 7 Serie: Garmin präsentiert mit der fēnix 7 die nächste Generation der beliebten GPS-Multisportuhr

von | 21. Januar 2022 | Allgemein, GPS, Outdoornews

Mit der fēnix 7 Serie stellt Garmin die nächste Generation seiner fēnix Serie vor, die sich unter Profi- und Hobbysportlern seit zehn Jahren großer Beliebtheit erfreut. Demnach wurden die umfangreichen Trainingsfunktionen der GPS-Multisportuhren in den jüngsten Flaggschiffen nochmals erweitert. Neben hochwertige Materialien wie Titan und Saphir sowie neuester Sensoren-Technologie kommt bei der fēnix 7 nun endlich auch ein reaktionsschneller Touchscreen zum Einsatz. Zudem lässt sich die Akku-Laufzeit bei fast allen Modellen über die in den Solar-Modellen integrierte Solar-Ladelinse weiter verlängern. So erreicht die fēnix 7X eine beachtliche Akkulaufzeit von bis zu 37 Tagen im Smartwatch-Modus und bis zu 122 Stunden im GPS-Modus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ebenso hat das Modell erstmals eine integrierte LED-Taschenlampe mit roter oder wahlweise weißer Leuchte, für noch mehr Sicherheit beim Sport und im Alltag. Die GPS-Multisportuhren der fenix 7 Serie kommen in drei Größen und verschiedenen Ausführungen: Neben der Basis-Variante ab 699,99 Euro (UVP) gibt es die fēnix 7 auch in einer Solar- (UVP 799,99 Euro) und erstmals auch in einer Sapphire Solar-Variante (UVP 999,99 Euro). Alternativ gibt es ab sofort auch noch die Garmin Epix Gen 2 (UVP 899,99 Euro), die erste GPS-Multisportuhr in der Garmin erstmals ein OLED-Display verbaut hat.

Technische Raffinesse verpackt in ein sportlich schickes Uhren-Gehäuse

Auch die bekannten Aufzeichnungsfunktionen zur Messung von Gesundheitsdaten via 24/7-Herzfrequenzmessung am Handgelenk und Messsensoren zur Ermittlung von Atemfrequenz, Stresslevel oder Sauerstoffsättigung sowie die erweiterten Schafanalyse und die Body Battery sind natürlich dabei. Die Funktion Health Snapshot bietet darüber hinaus die Möglichkeit, in einem Zwei-Minuten-Fenster die wichtigsten Gesundheitsdaten zu protokollieren und erstellt darauf basierend einen Bericht in Garmin Connect. Gleich geblieben ist die Bedienung über die fünf ins Uhrengehäuse eingelassenen Druckknöpfe sowie das Angebot an mehr als 60 Sport- und Outdoor-Apps zum Tracken der unterschiedlichsten Aktivitäten. Noch mehr Abwechslung ins Training bringen die vorinstallierten Workouts, unter anderem für Cardio und Pilates, inklusive einfachen animierten Anweisungen zum Nachmachen. Neu stellt Garmin mit der fēnix 7 die Funktion Stamina vor: auf Basis der Leistung beim Lauf- oder Radtraining überwacht die Uhr den Grad der Anstrengung und soll so dabei helfen, den Energieverbrauch während der sportlichen Aktivität zu überwachen und eine frühzeitige Erschöpfung zu vermeiden.

Beim Laufen und Radfahren helfen zudem die PacePro- und ClimbPro-Funktion, die Belastung auf Basis der Streckeneigenschaften richtig einzuteilen. Um das Training langfristig zu optimieren stellt die Uhr umfangreiche Leistungsdaten zur Verfügung: detaillierte Informationen zu Belastungsfokus, VO2max und Trainingseffekten unter Berücksichtigung von Höhen- und Wärmeakklimatisierung helfen dabei, die eigene Fitness langfristig zu steigern. Zudem gibt die fēnix 7 auf Basis der Trainingsintensität und anderer Faktoren, wie Stress, tägliche Aktitivät oder Schlaf, Empfehlungen zu Training und Erholungszeit. Ergänzt wird das alles durch smarte Features wie Garmin Pay für kontaktloses Bezahlen und Garmin Music für beste Unterhaltung unterwegs und die Kompatibilität mit Streaming-Diensten wie Spotify, Amazon oder Deezer. Smart Notifications informieren über das Geschehen auf dem Smartphone und erlauben das Annehmen von Anrufen oder das Lesen von Nachrichten.

Präzise Navigation selbst in abgeschiedenen Tälern mit schlechter GPS-Abdeckung

Die fēnix 7 Serie ist mit den aktuellsten Navigationsfunktionen von Garmin ausgestattet und unterstützt dank Multi-Frequenz Empfang mit GPS, GALILEO und GLONASS bei der exakten Positionsbestimmung – auch in Umgebungen mit schwieriger GPS-Abdeckung wie Bergtälern oder Häuserschluchten. Dank 3-Achsen-Kompass, Gyroskop und barometrischem Höhenmesser navigiert die Uhr besonders präzise und zuverlässig auf den internationalen TopoActive-Karten, die erstmals für weitere Regionen via WLAN kostenlos direkt auf die Uhr heruntergeladen werden können. Über die AroundMe Funktion und RoundTripRouting können Outdoor-Fans zudem die Umgebung erkunden. TracBack führt im Notfall über den bereits gegangenen Weg zurück zum Ausgangspunkt. Auf allen fēnix 7 Uhren sind Karten von über 42.000 Golfplätzen vorinstalliert, ebenso wie über 2.000 SkiView-Karten inklusive Pisteninformationen, Schwierigkeiten und Langlaufloipen.

Kompetitive Athletinnen und Athleten profitieren ebenfalls von den umfangreichen Navigationsfunktionen der Uhr: An Wettkampftagen können sie mit der neuen Funktion Up Ahead wertvolle Zeit sparen, denn die genaue Position von Versorgungsstationen, Trails, Kurven, u.v.m. wird direkt auf der Uhr angezeigt. An benutzerdefinierten Kontrollpunkten zeigt eine Datenseite spezifische Leistungsdaten an, sowie eine Zusammenfassung des letzten Splits und einen optionalen Pausentimer, um den Sportlerinnen und Sportlern dabei zu helfen, ihre Zeit während des Wettkampfs zu verwalten. Die Wettkampf-Vorhersage der fēnix 7 Serie liefert zudem auf Grundlage der Trainingshistorie eine Zielzeit-Prognose für unterschiedliche Laufdistanzen. Eine neue Grafik zeigt die Trainingsauswirkungen und Veränderungen der letzten 4 Wochen an. Auch für die nötige Sicherheit ist gesorgt: Manuell – oder bei ausgewählten Outdoor-Aktivitäten auch automatisch – kann die Unfallerkennung ausgelöst werden, woraufhin der aktuelle Standort mit vorab definierten Notfallkontakten geteilt wird. Mit LiveTrack können Nutzerinnen und Nutzer über ein gekoppeltes Smartphone zudem ihre Position in Echtzeit mit anderen teilen.

Die wichtigsten Features der Garmin fenix 7 im Überblick:

Neu: Fēnix 7X: integrierte LED-Taschenlampe
Neu: Bedienung über Tasten oder intuitiv über das reaktionsschnelle Touchdisplay
Neu: Gehäusedesign mit Metalleinfassung des Start/ Stop Drückers & metallverstärkter Gehäusesteg
Neu: Vorinstallierte weltweite Golf und Skikarten + kostenloser Download internationaler topografischer Karten per WLAN (interner Speicher 16GB/ 32GB Sapphire Modelle)
Neu: Funktion Stamina: Restenergie-Analyse beim Laufen und Radfahren
Drei Display-Größen: 1,2‘‘-, 1,3‘‘-, 1,4‘‘
Überragende Akkulaufzeit dank Solar-Ladelinse (abhängig von Modell): Ladelinse liefert überragende Akkulaufzeiten. Bis zu 37 Tage im Smartwatch Modus und 122 Std. bei GPS können über den Power Manager sogar noch verlängert werden.
Mehr als 60 Sport- und Outdoor-Apps: inkl. HIIT, Laufen, Radfahren, Bergsteigen, Kitesurfen, Tennis, u.v.m., Workouts mit animierten Übungen und Trainingspläne direkt auf der Uhr, Hochpräzise Streckenaufzeichnung durch Empfang globaler Satellitensysteme (GPS, GLONASS, GALILEO) und ABC-Sensoren sowie zusätzlicher L5 Multi-Frequenz-Empfang bei Sapphire Modellen, Umfangreiche Sport- und Trainingsfunktionen inklusive Trainingsbelastung und Erholungszeiten
Ganztägiges Gesundheits- und Fitnesstracking mit der neuesten Sensorgeneration: inkl. Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Body Battery, Stresslevel und Pulse Ox, Atemfrequenz, VO2max, Zyklus- und Schwangerschaftstracking, u.v.m., erweiterte Schlafanalyse mit Sleep Score zur Schlafqualität und Insights direkt auf der Uhr
Smarte Features: Garmin Pay, Garmin Music und Smart Notifications, Kompatibilität mit Garmin Connect
Automatische Unfallbenachrichtigung: Notfallhilfe (manuell) sowie Sicherheits- und Trackingfunktionen

Quelle: Garmin