News – Helly Hansen & RECCO: Sommersport-Kollektion jetzt mit RECCO-Reflektoren für mehr Sicherheit

von | 06. Juli 2021 | Allgemein, News (Sommer), Outdoornews

Der norwegische Spezialist für Outdoorbekleidung Helly Hansen rüstet seine alktuelle Mountain Frühlings- und Sommerkollektion 2021 nun ebenfalls mit RECCO Reflektoren aus. Damit geht die Bergsportmarke den konsequenten Schritt hin zu noch mehr Sicherheit, indem die sich vor allem im Wintersport so bewährte Zusammenarbeit mit RECCO weiter ausgebaut wird. Gerade im Zusammenspiel mit dem einzigartigen Hubschrauber-Detektorsystem hilft die innovative Technologie dabei, nun auch in den Sommermonaten für ein zusätzliches Plus an Sicherheit zu sorgen, um verirrte Wanderer, vermisste Radfahrer oder verletzte Personen in freier Natur deutlich schneller finden zu können. Weitere Infos zu RECCO Reflektoren gibt’s unter: www.recco.com

Zweiteilige Rettungstechnologie für das schnelle Suchen, Finden und Retten verunglückter oder vermisster Personen

Das RECCO-Hubschrauber-Detektorsystem macht es möglich, ein Gebiet von knapp einem Quadratkilometer in der freien Natur schnell und effektiv nach einer vermissten Person abzusuchen. Weltweit und auch in der Schweiz, wo die Rettungsprofis von Air Zermatt bereits seit deren Einführen im Jahr 2015 auf die Sicherheitstechnologie setzen. Diese besteht aus einem zweiteiligen System: Das aktive Suchgerät bzw. der Detektor hängt frei schwebend am Hubschrauber und sendet ein gebündeltes Radarsignal. Trifft dieses auf den in den Bekleidungsstücken bzw. anderen Utensilien eingearbeiteten RECCO-Reflektoren, wird das Signal zurückgesendet und leitet die Bergretter zur gesuchten Person. Größter Vorteil dabei ist es, dass die eingenähten Reflektoren wartungsfrei, klein wie ein Pflaster und ohne Batterie einsetzbar sind. Zudem fallen sie kaum ins Gewicht (< 4g), müssen nicht ein- bzw. ausgeschaltet werden und können bei einem Unfall nicht abreißen. Ebenso ist die Technologie immer dabei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Air Zermatt ist nicht nur ein langjähriger Partner von RECCO, sondern spielte durch die jahrelange Expertise als Bergrettungsgesellschaft und die mitgebrachten Test- und Einsatzmöglichkeiten eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Hubschrauberdetektors. „Der entscheidende Game Changer ist der Zeitfaktor“, erklärt Anjan Truffer, Rescue Officer und Bergführer bei Air Zermatt. „Wenn wir wissen, dass jemand einen RECCO-Reflektor trägt, können wir die Suche mit dem Helikopterdetektor sofort beginnen“.

So wie die Odin 9 Worlds Infinity Shell Jacket von Helly Hansen, in der ebenfalls ein Recco-Reflektor eingearbeitet ist. „Auf diese Weise erleichtern wir die Suche nach verunglückten Menschen und können maßgeblich dazu beitragen, Leben zu retten“, so Philipp Tavell von Helly Hansen. Damit will der Spezialist für professionelle Outdoorbekleidung aber nicht nur die Sicherheit der eigenen Kunden erhöhen, sondern auch die der Rettungsorganisationen, um deren Arbeitsbelastung sowie damit einhergehende Gefahren bei der Bergung verletzter Personen nachhaltig zu verringern.

Quelle: RECCO / Helly Hansen / Air Zermatt