News – Osprey / K2 Winterexpedition: Nirmal Purja versucht sich an der Winterbesteigung des K2

von | 08. Dezember 2020 | Allgemein, News (Winter), Outdoornews

„Nims“ Purja (MBE) stellt sich nach der Besteigung aller 14 Achttausender in Rekordzeit nun der nächsten großen Herausforderung und will das letzte noch offene Kapitel im Alpinismus endlich schließen: die Besteigung des K2 im Winter. Der mit 8611 m höchste Berg im Karakorum ist nicht nur der zweithöchste Gipfel der Erde, sondern gilt auch als einer der technisch schwierigsten und wurde bisher noch nie in der Wintersaison bestiegen. Laut Wikipedia schafften es im Rahmen von 302 Besteigungsversuchen bisher insgesamt 298 verschiedene Bergsteiger bis auf den Gipfel des K2, darunter 11 Frauen und bekannte Namen wie Gerlinde Kaltenbrunner sowie Walter Bonatti. Insgesamt 80 Menschen bezahlten seit der Erstbesteigung im Jahr 1954 den Gipfelsturm mit ihrem Leben. Weitere Infos zur Winterexpedition gibt’s unter: www.nimsdai.com/k2-winter

Erste Winterbesteigung des K2 durch einen ehemaligen britischen Elitesoldaten mit nepalesischen Wurzeln?

Letztes Jahr unterstützte Osprey noch Nimsdai‘s Project Possible, im Rahmen dessen der ehemalige Elitesoldaten britischen Royal Navy die die 14 höchsten Berge der Welt in sagenhaften 6 Monaten und 6 Tagen besteigen konnte. Der vorherige Rekord lag bei knapp unter 8 Jahren, was Nimsdai zu einem echten Weltrekordbrecher machte. Jetzt steht er vor seiner bislang härtesten Herausforderung: die Besteigung des K2 im Winter. Die beeindruckende 8.611 m hohe Erhebung in Pakistan ist nach wie vor der einzige Achttausender, der während der Wintersaison noch nie bestiegen wurde. Dementsprechend genießt der K2 innnerhalb der Bergsteigergemeinde ein hohes Ansehen und gilt selbst in günstigen Sommern als technisch unglaublich schwierig. Im Winter wird die Besteigung zusätzlich durch Winde in Hurrikanstärke und Temperaturen der unbewegten Luft weit unter -65 Grad erschwert. Denn dadurch ist der Windchill-Effekt ungemein höher und der Luftdruck extrem niedrig, was für extreme Bedingungen und noch weniger Sauerstoff in großen Höhen sorgt. Dadurch kann selbst der kleinste Fehler katastrophale Folgen haben.

„Ich bin begeistert und dankbar, dass ich bei meinem bevorstehenden K2 Winter Projekt erneut mit Osprey zusammenarbeiten kann. Das gesamte Team von Osprey Europe hat mich während meiner bisherigen Herausforderungen und Projekte unglaublich unterstützt, und ich werde Osprey mit Stolz bei meiner nächsten großen Bergsteiger-Expedition vertreten. Zusammen können wir das Unmögliche möglich machen.“, kündigt Osprey Markenbotschafter Nimsdai Purja an.

Gipfelsturm mit dem brandneuen Talon Pro von Osprey

Unterstützt wird der Extrembergsteiger unter anderem auch vom Rucksack-Spezialisten Osprey. So wird Nimsdai für seine Reise nach Pakistan die gesamte Ausrüstung mit der Transporter Serie von Osprey mitführen. Expeditionstaschen, die aus äußerst robusten und wasserabweisenden Materialien bestehen. Beim Aufstieg wird Nimsdai und sein Team unter anderem den brandneuen Osprey Talon Pro verwenden und testen. Der hochmoderne Talon Pro wurde für den Einsatz in extremen Bedingungen entwickelt und ist das Ergebnis jahrelanger Innovationsarbeit. Das PFC-freie Material aus ultramolekularem Polyethylen ist extrem strapazierfähig und die spritzgegossene Rückenplatte bietet maximale Stabilität und höchsten Tragekomfort. Der Talon Pro ist Teil von Osprey’s innovativer Frühlingskollektion, ist ab Januar 2021 im Handel erhältlich und wird auch von uns aktuell getestet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nirmal “Nims” Purjas Project Possible

APRIL 2019:
ANNAPURNA, NEPAL 8,091M

MAI 2019:
DHAULAGIRI, NEPAL 8,167M
KANCHENJUNGA, NEPAL 8,586M
EVEREST, NEPAL 8,848M
LHOTSE, NEPAL 8,516M
MAKALU, NEPAL 8,481M

JULI 2019:
NANGA PARBAT, NEPAL 8,126M
G1, PAKISTAN 8,010M
G2, PAKISTAN 8,035M
K2, PAKISTAN 8,611M
BROAD PEAK, PAKISTAN 8,047M

SEPTEMBER 2019:
CHO OYU, TIBET 8,188M
MANASLU, NEPAL 8,163M

OKTOBER 2019:
SHISHAPANGMA, TIBET 8,027M

Quelle: Osprey