Testbericht – Helly Hansen Frühjahr- / Sommerkollektion 2020: Hochfunktionale und qualitativ hochwertige Outdoorbekleidung für Damen

von | 28. August 2020 | Bergsteigen, Klettern, Testberichte, Wandern

Die norwegische Outdoormarke Helly Hansen steht in erster Linie für qualitativ hochwertige und vor allem robuste sowie langlebige Bekleidung. Das im Jahr 1877 gegründete Bekleidungsspezialist besicht sowohl im Winter als auch im Sommer durch hochfunktionale Produkte, die vor allem von “Berufssportlern” und Profi-Athleten geschätzt werden. Besonders beliebt ist dabei die Odin Serie mit ihren besonders robusten Produkten, die ebenfalls Teil der neuen Frühjahrs-/Sommerkollektion 2020 von Helly Hansen sind. Neben einer Kombination für Herren haben wir auch für die weibliche Bergsport-Fraktion ein feminin geschnittenes Paket bestehend aus einer minimalistischen Regenjacke, einem Longsleeve und einer kurzen Softshell-Hose für euch getestet.

Helly Hansen W Odin 3D Air Shell Jacket – leichte und wasserdichte 2,75-Lagen-Hardshell für Outdoorsportlerinnen

Diese 2,75-lagige Hardshell soll vom Material her genauso leicht und komfortabel sein wie ein 2,5-lagiger Stoff und zugleich genauso robust wie ein 3-lagiger Stoff. Dadurch ist das Odin 3D Air Shell Jacket eine wasserfeste, windfeste und atmungsaktive Regenjacke, die mit einer Wassersäule von 20.000mm optimalen Schutz bei Wind und Wetter verspricht.  Hierfür wurde die extrem leichte HELLY TECH® Professional-Material auf der Innenseite mit einer 3D-Struktur versehen, die für einen angenehm trockenen Tragekomfort auf der Haut sorgen soll. Und sollte es doch einmal zu heiß werden, kann das Körperklima zusätzlich noch über seitlich platzierte 2-Wege-Belüftungs-RV gezielt reguliert werden. Zur optimalen Klimaregulierung tragen auch die mit Mesh-Material hinterlegten Öffnungen am Rücken bei, die eine optimale Luftzirkulation sicherstellen sollen.

Zur Ausstattung zählen neben zwei großzügigen RV-Einschubtaschen und einem wasserdichten YKK-Frontzipper auch ein hcohgezogener Kragen mit weichem Samtstoff auf der Innenseite sowie vorgeformte Ärmel mit elastischen Bündchen. Funktionale Details wie eine sichere Smartphone-Tasche, eine verlängerte Rückenpartie sowie eine helmkompatible Kapuze mit Gummizug runden das durchdachte Konzept noch ab. Und sollte die Jacke einmal nicht zum Einsatz kommen, lässt sie sich nicht nur platzsparend in jedem noch so vollen Rucksack verstauen. Schnell und mit nur wenigen Handgriffen in eine der beiden Fronttaschen gestopft, verwandelt sich die Regenjacke in Kombination mit einem beigelegten Trageriemen notfalls auch in eine Bauchtasche.

Das aF-Testurteil von Kathrin: leichter und wunderbar bequemer Allround-Wetterschutz mit optimaler Klimaregulierung.

Ok, ich geb es zu: Ich bin schwer verliebt. Mit der Odin 3D Air Shell Jacket für Damen habe ich endlich eine Outdoorjacke gefunden, die überall zum Einsatz kommen kann. Denn im Gegensatz zu vielen weit geschnittenen und recht steifen Hardshells macht die leichte Regenjacke sowohl am Berg als auch auf dem Wasser und im Alltag eine gute Figur. Dafür sorgt allein das angenehm leichte und flexible Material, das jede Bewegung mitmacht und zuverlässig vor Wind und Wetter schützt. Ein Faktor, den man gerade bei einer mehrstündigen Segeltour nicht missen möchte und der auch am Berg nicht fehlen darf.

Hervorhebenswert ist aber auch der weibliche, aber dennoch sportliche Schnitt und die Farbgebung. So gefällt mir persönlich das dezente Melon überaus gut, bietet es doch eine erfrischende Abwechslung im grauen Einerlei. Doch das ist längst nicht alles, was diese Jacke für mich so vielseitig einsetzbar macht. So gefällt mir vor allem der lang gezogene Rücken, der die empflindliche Nierenpartie vor dem Auskühlen schützt. Auch die dehnbaren Bündchen der vorgeformten Ärmel sind eine schlaue und vor allem dezente Lösung, um auf die sonst sperrigen Klettverschlüsse zur Weitenregulierung verzichten zu können.

Das eigentliche Highlight ist das einzigartige, wenn auch anfangs etwas gewöhnungsbedürftige Belüftungskonzept. Denn anders als sonst üblich wird das Ventilationssystem nicht nur über einen recht kurzen Unterarm-RV geöffnet. Vielmehr führt der Zipper komplett vom Saum bis hinauf, kurz unterhalb der Achseln. Dadurch gelangt nicht nur deutlich mehr Luft von unten her in die Jacke, sondern sorgen die seitlichen und mit Mesh-Netz hinterlegten Öffnungen für maximale Frischluftzufuhr.

Die helmtaugliche Kapuze ist vom Volumen her so großzügig geschnitten, dass sie nicht eng genug am Kopf anliegt. Wobei der hochgezogene Kragen angenehm mit dem Gesicht abschließt, um den Hals zuverlässig vor kaltem Wind zu schützen. Praktisch sind die großen Einschubtaschen auf der Front, um die Hände zu schützen. Die funktionalen Raffinessen, wie die integrierte Packtasche habe ich bisher zwar nicht genutzt, aber zum sicheren Verpacken der Jacke ist es nicht verkehrt, solch ein Feature ggbfs. zur Hand zu haben.

Das Fazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Die Odin 3D Air Shell Jacket von Helly Hansen bietet einen multifunktional einsetzbaren Wetterschutz für Alltag und Natur. Dank des körperbetonten Schnitts und des angenehm weichen Materials macht die Hardshell somit bei jeder Gelegenheit eine überaus gute Figur.

+ hervorragende Regulierung des Körperklimas
+ maximale Bewegungsfreiheit dank Stretch-Eigenschaften
+ absolut wasserdicht und winddicht
+ großzügige Kapuze mit hochgezogenem Kragen
+ hochwertiges und gut verarbeitetes Material
+ feminine Passform
+ modisch schick und alltagstauglich

– helmtaugliche Kapuze mit zu viel Volumen

Die Details:
Besonderheiten: Integrierte Packtasche, helmtaugliche Kapuze, vorgeformte Ärmel, verlängerter Rücken, 2.75-lagiges Material mit DWR-Imprägnierung und 20.000mm Wassersäule
Material: 90 % Polyamid, 10 % Elasthan
Farben: Royal Blue, Melon, Bluebird, Black
Größe:  XS – XL
Gewicht: 324 g
Preis: 350,- Euro (UVP)

Helly Hansen LIFA® Active Solen LS – funktionales Langarmshirt mit integriertem Sonnenschutz

Für einen zuverlässigen  50+ UV-Schutz bei Outdoor-Aktivitäten kombiniert Helly Hansen das effektive Hochleistungs-Aktivmaterial LIFA® Active mit der geruchshemmenden S.Café Technologie. Das absolute Highlight einer ganzen Serie an luftig-leichten Bekleidungsstücken ist das HH LIFA® Active Solen LS, das auch als Hoodie-Variante angeboten wird. Dessen meshartiges LIFA® Active Material soll überschüssige Feuchtigkeit zügig vom Körper wegleiten und über atmungsaktive Eigenschaften verfügen. Es besteht zu 59% aus recyceltem Polyester und soll dank einem Gewicht von nur 140g/m2 auch an heißen Sommertagen für einen luftig-leichten Tragekomfort sorgen.

Die verwendete S.Café Technologie verbindet recycelten Kaffeesatz mit Polymeren und verspinnt beide Substanzen zu einem funktionalen Garn. Das Ergebnis ist ein meshartiger Stoff, der schnell trocknet, geruchshemmende Eigenschaften besitzt und obendrein die Haut vor gefährlicher UV-Strahlung schützen soll. Als Funktionsunterwäsche oder Second Layer getragen, soll das Longsleeve dadurch bei jedem Wetter maximalen Tragekomfort sicherstellen. Damit ist das langärmlige Shirt ein perfekter Begleiter für die verschiedenesten Aktivitäten bei hohen Temperaturen – vom Segeln übers Stand Up Paddling bis hin zu anspruchsvollen Berg- und Klettertouren.

Das aF-Testurteil von Kathrin: wunderbar luftiger und bei hohen Temperaturen angenehm zu tragender Midlayer

Da uns Damen ja gerne einmal fröstelt, ist das LIFA® Active Solen LS die perfekte Lösung, um sich an etwas frischeren Tagen einzumummeln. Zugleich sorgt das meshartige Material des Longsleeves bei sommerlichen Tagen für ein angenehm erfrischendes Gefühl, in dem es den Schweiß schnell von der Haut weg transportiert und verdunsten lässt. Dadurch ist man zuverlässig vor dem Überhitzen und obendrein sogar vor gefährlicher UV-Strahlung geschützt. Aber auch als Wechselshirt kann das Langarmshirt durchaus überzeugen, bringt dafür aber leider etwas zu viel Gewicht auf die Waage. Der körperbetonte Schnitt sitzt perfekt und angenehm eng am Körper, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken oder unnötig aufzutragen. Für mich eine sinnvolle Ergänzung jeder gut sortierten Outdoor-Garderobe.

Das Fazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Das LIFA® Active Solen LS ist ein angenehmer Allrounder, der bei den verschiedensten Bedingungen zu Einsatz kommt. Ob nun als leicht wärmende Schicht an etwas kühleren Tagen oder bei heißen Temperaturen, das Material sorgt immer für ein angenehmes Körperklima.

+ angenehmer Tragekomfort
+ sportlich feminine Passform
+ zusätzlicher Sonnenschutz
+ hervorragendes Feuchtigkeitsmanagement

– relativ hohes Gewicht für einen Midlayer
– eher geringe geruchshemmende Eigenschaften

Die Details:
Besonderheiten: UV-Schutz 50+, integrierte Kapuze, geruchshemmende S.Cafe-Technologie
Material: 59 % recycelter Polyester, 41 % Polypropylen
Farben: White, Navy, Glacier Blue, Melon
Größe:  XS – XL
Gewicht: 140 Gramm
Preis: 65,- Euro (UVP)

Helly Hansen W Maridalen Shorts – robuste und wasserdichte Outdoorhose für warme Sommertage

Maridalen gilt als eines der wichtigsten Natur-Erholungsgebiete nördlich von Oslo. Somit liegt es nahe, dass die robuste Maridalen Shorts von Helly Hansen sich dieses Begriffes bedient. Denn die kurze Sommerhose eignet sich für die verschiedensten Outdoor-Sportarten, bei denen es vor allem auf maximale Bewegungsfreiheit ankommt. Das strapazierfähige und schnell trocknende 4-Wege-Stretchmaterial soll nicht nur eine bequeme Passform gewährleisten, sondern ist obendrein auch noch umweltfreundlich.

So sorgt das Bluesign®-zertifiziertes Polyamid für ein angenehmes Körperklima an warmen Tagen und schützt zugleich vor auskühlendem Wind sowie dank UV-Schutz 40+ vor intensiver Sonnenstrahlung. Dazu trägt auch der etwas höher gezogene Bund bei. Ansonsten verfügt die klassische Cargo-Shorts über einen feminine Passform mit in der Länge recht kurz gehaltener Hosenbeinen. YKK®-Reißverschlüsse, zwei auf dem Oberschenkel aufgesetzte RV- bzw. Knopf-Taschen, zwei Einschubtaschen sowie zwei Cargo-Gesäßtaschen mit verdecktem Druckknopfverschluss runden den modischen Look noch ab.

Das aF-Testurteil von Kathrin: funktionale und etwas zu kurz geschnittene Short für maximale Bewegungsfreiheit

Als ich das erste Mal in die Maridalen Short geschlüpft bin, sind mir sofort die doch recht kurz gehaltenen Hosenbeine aufgefallen. Diese enden gefühlt gerade einmal knapp unterhalb der Popo-Falte, was nicht jeder sportlichen Dame gefallen dürfte. Zwar ist einem femininen Design grundsätzlich nichts entgegenzusetzen, aber bei einer Outdoor-Short wirkt die großzügige “Beinfreiheit” dann doch irgendwie etwas fehlplatziert. Mir persönlich taugt es bei bewegungsintensiven Abenteuern nicht so sehr, wenn der Hosenbund relativ hoch geschnitten ist. Das engt mich gefühlt etwas ein, selbst wenn das Material noch so flexibel daher kommt.

Nichtsdestotrotz ist die überaus bequeme Passform der kurzen Hose nicht von der Hand zu weisen und das verarbeitete Material besticht durch jede Menge Bewegungsfreiheit sowie einen alles in allem hervorragenden Tragekomfort. Der robuste, aber nicht zu dicke Stoff ist wunderbar atmungsaktiv und sorgt selbst an heißen Tagen für ein angenehmes Körperklima. Auch wenn die Cargo-Short nicht viel Haut bedeckt, so schützt sie diese bei windigen Bedingungen doch zuverlässig vor Kälte und selbst kurzen Regenschauern bietet das schnelltrocknende Material die Stirn. Praktisch sind die vielen Außentaschen zum Verstauen von Wertsachen oder kleineren Utensilien.

Das Fazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Die Maridalen Shorts von Helly Hansen ist eine modisch wirklich sehenswerte Short, die ihre Stärken aber eher im Alltag zur Geltung bringt als draußen in der Natur. Zwar besticht die kurze Hose durch eine hervorragende Passform und einen angenehmen Tragekomfort, für bewegungsintensive Outdoor-Aktivitäten dürfte der feiminine Schnitt aber nicht “jederfraus” Sache sein.

+ qualitativ hochwertige Verarbeitung
+ robustes und dehnbares Material
+ viel Bewegungsfreiheit dank Stretch-Eigenschaften
+ optimale Regulierung des Körperklimas

– kein integrierter Gürtel
– etwas zu feministischer Schnitt

Die Details:
Besonderheiten: zwei Cargo-Taschen mit verdecktem Druckknopfverschluss, vVerdeckte Gesäßtasche, UV-Schutz 40+
Material: 100 % Bluesign®-zertifiziertes Material, 94% Polyamid, 6% Elasthan
Farben: Iced Coffee, Fallen Rock, Grey Fog, Ebony
Größe:  XS – L
Gewicht: 230g
Preis: 75,- Euro (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.