Testbericht – Osprey Sportlite 20: Minimalistischer und PFC-freier Rucksack aus 100 % recycelten Materialien

von | 13. Juni 2022 | Allgemein, Bergsteigen_neu, Highlight, Testberichte_neu

Der US-amerikanische Backpack-Spezialist Osprey ist nicht nur bekannt für seine innovativen Rucksäcke, sondern hat in den letzten Jahren auch verstärkt mit seinen Bestrebungen nach mehr Nachhaltigkeit für Aufmerksamkeit gesorgt. Mit den Rucksackserien Archeon und Arcade lieferte Osprey bereits den ersten Beweis, dass es ihnen mit ihrer Mission durchaus ernst ist, die „fortschrittlichste, transparenteste und nachhaltigste Outdoor Marke im Bereich Hartwaren“ zu werden. Pünktlich zum Sommer 2022 erweitert die Marke ihr Portfolio um die neue Rucksack-Serie „Sportlite“. Eine nachhaltige Rucksacklinie, die speziell für aktive Wanderungen und Outdoor-Abenteuer entwickelt wurde. Wir haben den Sportlite 20 genauer unter die Lupe genommen und verraten euch im Testbericht, ob der Daypack nicht nur mit einem guten Gewissen, sondern auch mit Funktionalität punkten kann.

Osprey Sportlite 20 – der „grüne“ Tagesrucksack ohne Kompromisse

Klares Design, keine Kompromisse: Die Sportlite Serie eignet sich laut Hersteller perfekt für Outdoorsportler, die gerne schnell und mit leichtem Gepäck unterwegs sein wollen. Zur Auswahl stehen gleich vier unterschiedliche Größen mit einem Volumen von 15, 20, 25 oder 30 Litern. Alle Unisex-Modelle setzen auf eine PFC-freie Imprägnierung sowie 100% recycelte und bluesign® zertifizierte Materialien.

Der Sportlite 20 ist wie seine Geschwister auf das Wesentliche reduziert und verzichtet auf Überflüssiges. Zudem verfügt der Rucksack über ein geräumiges Hauptfach und wird über eine große Frontöffnung befüllt. Außerdem besitzt der Backpack zwei seitliche Mesh-Taschen, ein Kompressionsfach aus Stretch auf der Vorderseite sowie ein kleines Reißverschlussfach mit Schlüsselclip für die Wertsachen. Beim Tragesystem setzt Osprey auf die bewährte AirScape Rückenplatte, welche am Berg für gute Belüftung und maximalen Komfort sorgen soll und sich dynamisch an die Bewegungen anpasst. Natürlich ist der Sportlite 20 mit den gängigen Trinksystemen kompatibel und bietet eine Befestigungsmöglichkeit für die Trekkingstöcke, bringt dabei aber gerade einmal 0,5 kg auf die Waage.

Das af-Testurteil von Vroni: Kleiner Rucksack ganz groß – perfekt für grüne Minimalisten

Der Sportlite 20 von Osprey überzeugt als kompakter und leichter Tagesrucksack. Ohne viel TamTam und dem Plus an Nachhaltigkeit dank 100 % recycelter Materialien. Mit seinen 500 Gramm sowie der bequemen und atmungsaktiven Rückenplatte ist der Backpack kaum zu spüren und eignet sich somit perfekt für alle, die flott und leicht am Berg unterwegs sein wollen. Dennoch bietet der Daypack ausreichend Stauraum für alles, was man bei einer klassischen Tageswanderung so benötigt – angefangen bei der Verpflegung bis hin zu Wechselshirt und Regenjacke. Dank des kleines Reißverschlussfachs sowie den seitlichen Mesh-Taschen und dem Kompressionsfach auf der Vorderseite lässt sich prima Ordnung halten. Aber auch sonst bleiben kaum Wünsche offen: Die Stöcke finden ihren Platz, die Trinkblase auch und das Design ist schlicht und schnörkellos.

Wer es also gerne reduziert und minimalistisch mag, der wird mit dem Osprey Sportlite 20 definitiv seine helle Freude haben. Gepolsterte Schulter- oder Hüftgurte sind bei der 20 Liter Version aber Fehlanzeige. Die braucht es meiner Meinung nach aber auch nicht – schließlich hat man normalerweise nicht so viel Gewicht auf dem Rücken. Dennoch sei es an dieser Stelle erwähnt, um keine falschen Erwartungen zu wecken. Wer hierauf allerdings Wert legt, der sollte lieber zum deutlich komfortabler ausgestatteten Sportlite 25 oder 30 greifen – oder eben zu einem Modell der zahlreichen anderen Rucksackserien von Osprey.

Das Gesamtfazit – die Vor- und Nachteile im Überblick

Mit dem Sportlite 20 liefert Osprey einmal mehr den Beweis, dass Nachhaltigkeit und Funktionalität durchaus Hand in Hand gehen können. Der moderne Daypack ist auf das Wesentliche reduziert, bietet aber dennoch viel Stauraum und ausreichend Komfort für schnelle Tagestouren.

+ recycelte Materialien und PFC-frei
+ sehr leichtgewichtig
+ minimalistisches, klares Design
+ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ atmungsaktive Rückenplatte
+ Durchdachte Fächeraufteilung

– ungepolsterter Hüftgurt

Die Details:
Besonderheiten: AirScape Rückenplatte, Internes Trinkblasenfach mit zwei Schlauchöffnungen , handliches Kompressionsfach für extra Stauraum, seitliche Flaschenhalter, Reißverschlussfach mit Schlüsselclip, Befestigungsmöglichkeit für Blinklicht, Verstellbarer Brustriemen mit Signalpfeife
Material: 100D High Tenacity Nylon Bird Eye Recy Bsapp C0
Volumen: 20 Liter (ebenfalls erhältlich in 15, 25 und 30 l)
Rückenlänge: One Size
Maße: 45x29x22
Farben: Blue Sky, Nigh Jungle Blue, Pine Leaf Green, Aubergine Purple, Dark Charcoal Grey
Gewicht: 0,5 kg
Preis: 90,- Euro (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.