Ziele – Arlberg Trail: 3 Tage, 3 Etappen und 5 Orte – einmal von Tirol nach Vorarlberg zu Fuß

von | 27. Juli 2021 | Allgemein, Wandertouren, Ziele

Der neue Weitwanderweg „Arlberg Trail“ verbindet ab Sommer 2021 gleich fünf Ortschaften in der Region, wo Verwallgruppe, Lechquellgebirge und ein Teil der Lechtaler Alpen markant ineinander übergehen: Lech, Zürs, Stuben, St. Anton und St. Christoph. Auf den drei Etappen können unter Zuhilfenahme von Seilbahnen insgesamt 40 km Wanderwege in spektakulärer alpiner Landschaft bewältigt werden. Ein eigenes „Arlberg Trail – Ticket“ sowie zahlreiche Partnerhotels mit maßgeschneiderten Angeboten und spezielle Service-Leistungen wie bspw. ein praktischer Gepäcktransport krönen das einzigartige Bergerlebnis. Offizielle Eröffnung der Strecke ist für Mitte August geplant. Weitere Infos rund um das neue Angebot am Arlberg-Pass gibt’s unter: www.arlbergtrail.com

Vom Pioniergeist zur gemeinsamen Vision einer starken Verbindung

Während der Wintertourismus in der Arlberger Passregion schon jeher boomt, soll das Ski-Mekka nun auch den Wandersportlern schmackhaft gemacht werden. Denn als „Wiege des alpinen Skilaufs“ erlangte der Arlberg nicht ganz ohne Grund absoluten Weltruf. Schon beizeiten träumten die Menschen ost- und westseitig des Arlbergs über viele Jahrzehnte hinweg den gemeinsamen Traum, die fünf klassischen Arlberg-Orte durchgängig mit Ski erfahrbar zu machen. Diese Vision wurde schließlich mit dem Bau der Flexenbahn verwirklicht und seit 2016 umfasst der Arlberg als größtes zusammenhängendes Skigebiet Österreichs und fünft größtest der Welt spektakuläre 305 Skiabfahrtskilometer. Nun kommt eine weitere Verbindung in Form von Wanderwegen hinzu, über die sich die bekanntesten Skisport-Orte auch im Sommer erreichen lassen.

© Arlberg Marketing

Der länderübergreifende Weitwanderweg verknüpft sportlich-alpine Herausforderung mit erstklassigem Komfort: In 3 Etappen, auf über 50 Kilometern – wovon knapp ein Fünftel per Bergbahn bzw. von insgesamt 9.550 Höhenmetern „nur“ noch 6.038 hm zu Fuß zurückgelegt werden müssen – und innerhalb einer reinen Gehzeit von rund 18 Stunden können Fans des Weitwanderns den Arlberg hautnah, intensiv und entschleunigt erleben. Nicht ganz zufällig bildet der „Arlberg Trail“ dabei eine Schleife, ganz im Gegensazt zu vielen anderen mehrtägigen Routen. Eine Runde, die verbindet und den Arlberg noch enger zusammenwachsen lässt. Los geht’s in St. Anton, Lech oder Stuben, um dann im Uhrzeigersinn voranzukommen. Warum im Uhrzeigersinn? Weil in diese Richtung die Wegstrecken und Fahrpläne der Seilbahnen perfekt ineinander greifen. Ein möglicher Rundenverlauf wäre also von St. Anton über Stuben (1. Übernachtung) nach Zürs, über den Seekopf nach Lech (2. Übernachtung) und von dort zurück nach St. Anton (3. Übernachtung).

© Arlberg Marketing

ARLBERG TRAIL – ZAHLEN & FAKTEN:

Strecke gesamt: 52,1 km
Wanderweg ohne Lift: 40,2 km
Reine Gehzeit: ca. 18 h
Höhenmeter inkl. Lifte: 9.550 m
Anzahl benötigter Bergfahrten: 5 Bergbahnfahrten
Höchster Punkt: 2.647 m (Bergstation Valluga I) *
Tiefster Punkt: 1.304 m (St. Anton am Arlberg) *
Übernachtungsmöglichkeiten: in St. Anton, Stuben und Lech
Beste Zeit: Juli, August & September *