Ziele – Va‘ Sentiero Italia: Italien zu Fuß entdecken – digitaler Reiseführer mit 14 Regionen, 240 Etappen und rund 4881 km

von | 06. Juli 2021 | Allgemein, Destinationen, Wandertouren, Ziele

Vielleicht wissen nicht alle Fans des Reisens und Weitwanderns, dass es mitten in Europa einen Wanderweg gibt, der die gesamte Halbinsel von Italien miteinander verbindet. Von Norden nach Süden, von Osten nach Westen. Ein grüner Faden, der es möglich macht, die Schönheit der Landschaft und der Kultur des „Bel Paese“ aus einer außergewöhnlichen Perspektive zu bewundern, nämlich von den Gipfeln der Berge. Der Name dieses wenig bekannten Schatzes lautetSentiero Italia“. Und für alle, die Berge und Abenteuer lieben gibt es nun gute Nachrichten: Ab diesem Sommer ist der neue kostenlose Führer zum längsten Trek der Welt endlich online gegangen: www.vasentiero.org

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie wir bereits im Jahr 2019 über das ambitionierte Kulturprojekt „Va‘ Sentiero Italia“ berichteten, kann man ab sofort ganz Italien „bequem“ zu Fuß entdecken und sich anhand des kostenlosen Online-Reiseführers einmal quer durch das südliche EU-Land mit seinen einzigartigen Nationalparks und verzauberten Dörfern navigieren – am Stück oder etappenweise. Aktuell stehen insgesamt 14 Regionen, 240 Etappen und rund 4881 km Wegstrecke zur Verfügung, die in naher Zukunft noch komplettiert werden. Inklusive Kartenmaterial, GPS-Tracks, Fotos und Video-Highlights sowie exakter Beschreibung der Route mitsamt einer Liste der Unterkünfte pro Etappe. Hinzu kommen Rezepte für regionale Speisen, Infos zu historischen Kuriositäten, lokalen Legenden und volkstümliche Traditionen sowie weitere Hinweise auf die während der Expedition erlebten Varianten und Tipps zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe der Route.

© Va’Sentiero Italia

Sentiero Italia – der vielleicht längsten Weitwanderweg der Welt

Der Sentiero Italia ist eine den meisten Menschen noch unbekannte Route mit einer Gesamstrecke von über 7.000 km, die den kompletten Stiefel einschließlich der Inseln Sardinien und Sizilien verbindet. Hinzu kommen 350.000 Höhenmeter, 20 Regionen und 354 Etappen. All das wurde vom jungen Team der „Va‘ Sentiero Expedition“ Stück für Stück dokumentiert, um jedem Outdoorfan die einzigartige Möglichkeit zu geben, diese in Eigenregie und zu Fuß zu erkunden. Das Team besteht aus zwei Frauen und fünf Männern, das sich mit viel Herzblut um die multimediale Aufarbeitung kümmert und neben der Website auch ein Fotobuch, ein Dokumentarfilm, und vieles mehr produzieren will. Bis heute haben sie 14 von 20 Regionen durchquert und sind in diesem Jahr erneut aufgebrochen, um ihre einmalige Expedition bis Oktober 2021 abzuschließen und die noch fehlenden Elemente im digitalen Reiseführer zu komplettieren. Hierzu zählen bspw. die Etappen auf Sizilien, Sardinien, Kampanien, Basilikata und Kalabrien.

© Va’Sentiero Italia

Von CNN als „der Größte der großen Wege“ bezeichnet, verbindet der Höhenweg alle Gebirgszüge Italiens und ist etwa 8-mal so lang wie der Jakobsweg. Mit seinen 7.000 km zählt er zudem zu den längsten Treks der Welt. Ein unvergleichlicher Pfad entlang von mehr als 350 kleinen, verwunschenen Dörfern, großartigen Klippen und jahrhunderte alten Wäldern, Traditionen und Dialekten der 20 italienischen Regionen – von Friaul-Julisch Venetien bis Sardinien. In den 1990er Jahren dank der Associazione Sentiero Italia und des italienischen Alpenvereins angelegt, wurde der lange Weg im Laufe der Jahre nach und nach aufgegeben. Aber 2019 hat der italienische Alpenverein dank seiner Volontären*innen ein wichtiges Restaurierungsprojekt gestartet und den Traditionsweg neues Leben eingehaucht. Dabei ist der Weitwwanderweg aber nicht nur der Traum eines jeden Wanderfreunds: Vielmehr ist der Trek ein Symbol des Umweltschutzes, eine Hymne an die Langsamkeit und eine ganz natürliche Verbindung verschiedenster Kulturen.

Quelle: Va‘ Santiero Italia