Testbericht – La Sportiva Slipstream Tank + Tempo Short / Sky Tank + Vector Short : Sommerlich leichte Trailrunning-Outfits für Damen und Herren

von | 02. Oktober 2020 | Laufsport, Testberichte, Trailrunning

Für die Laufsaison 2020 präsentierte La Sportiva bereits im vergangenen Jahr seine neue Kollektion für Trailrunner und Bergläufer. Im Fokus standen dabei nicht nur die besonderen Ansprüche der eigenen Profi-Athleten, sondern auch die von Hobby-Läufern jeder Couleur. Neben Trailschuhen speziell für ultralange und kurze Distanzen zählen auch hochfunktionale Outfits zum Portfolio der italienischen Spezialisten aus dem Val di Fiemme. Shorts und Shirts aus atmungsaktiven Materialien, die vor allem bei sommerlichen Temperaturen ihre individuellen Stärken ausspielen. Wir haben zwei Trailrunning-Outfits für Damen (Sky Tank + Vector Short) und Herren (Slipstream Tank + Tempo Short) auf unseren heimischen Trails für euch getestet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

La Sportiva Slipstream Tank + Tempo Short: hochfunktionales und leichtes Outfit für Trail Runner und Bergläufer

Slipstream Tank: Das überarbeitete und attraktive Grafikdesign des ärmellosen Tank Tops will allein schon für eine regelrechte Explosion an Energie sorgen. Aber auch sonst soll das leichte und atmungsaktive Material mit seinen seitlichen Mesh-Einsätzen für maximale Performance sorgen. Damit der Spaß nicht durch unangenehme Gerüche verdorben wird, ist das Shirt mit einer antibakteriellen und geruchsneutralisierenden Polygiene® Behandlung ausgestattet. Flache hautschonende Nähte sowie ausgeprägte Stretcheigenschaften sollen zudem für maximalen Komfort auch bei hochintensiven Aktivitäten sorgen. Reflektierende Details bieten gewährleisten zudem eine bessere Sichtbarkeit bei Trainingseinheiten in der Dämmerung.

Tempo Short: Die kurze Laufhose soll sich vor allem für schnelle Trail Running Wettkämpfe eignen. Leicht im Gewicht und hochfunktional sorgt die besondere Konstruktion für maximale Peformance auf der Rennstrecke. Während die leichte und elastische Überhose durch atmungsaktive Eigenschaften, optimale Bewegungsfreiheit und flache Nähte überzeugen soll, nimmt die etwas enger anliegende Innenhose die vom Körper abgegebene Feuchtigkeit zügig auf und transportiert diese schnell nach außen hin ab. Darüber hinaus soll das Bodymapping-Ventilationssystem für eine erhöhte Atmungsaktivität sowie eine schnelle Trocknung sorgen. Hinzu kommt eine hautschonende Behandlung mit Sensitive® Life Unito fabric Technologie sowie geruchshemmendem und antibakteriellem Polygiene®.

Der breite Bund verspricht dabei nicht nur optimalen Tragekomfort, sondern ermöglicht auch das Verstauen kleiner Gegenstände und Energie-Gels. Eine kleine RV-Tasche auf der Rückseite bietet zudem Platz für wichtige Utensilien wie Schlüssel oder Geldkarten. Reflektierende Details erhöhen zudem die Sicherheit bei Läufen in der Dämmerung.  Die “Sensitive” Gewebearten sind Spitzenreiter im Bekleidungssektor, weil sie Funktionalität und Technik kombinieren wie kaum andere. Sie sind extrem leicht und atmungsaktiv, aber auch resistent und schützend bei atmosphärischen Einflüssen.

Das aF-Testurteil von Veit: sportlich geschnittene und hochfunktionale Trail-Kombi mit praktischen Features

80’er Jahre und Revival-Feeling im Camouflage-Look scheinen am Berg irgendwie angesagt zu sein. Wie bereits bei den italienischen Kollegen von Crazy Idea setzt auch La Sportiva auf ein extravagantes Design, um nach eigener Auffassung für eine “regelrechte Explosion an Energie” zu sorgen. Nunja, Optik ist und bleibt nun einmal ein subjektives Thema. Allerdings nicht, was die Funktionalität betrifft. Und hier lässt sich kaum streiten: Die ungewöhnlich gestaltete Kombi überzeugt durch hochatmungsaktive, leichte und vor allem angenehm zu tragende Stoffe. Sowohl Laufshirt als auch Hose liegen weich auf der Haut auf, kratzen nicht und verursachen selbst auf der ultralangen Distanz keinerlei Scheuerstellen oder wunde Brustwarzen. Besonders hervorhebenswert ist neben den  geruchshemmenden Eigenschaften aber vor allem die Sicherstellung eines optimalen Körperklimas an wirklich heißen Tagen.

Wichtig ist zu wissen, dass La Sportiva – wie für italienische Marken üblich – generell etwas kleiner ausfällt. Deshalb greife ich gezielt zur Größe M und nicht wie bei manchen skandinavischen Outdoormarken zu einer S. Allerdings scheint den Entwicklern beim Tank Top irgendwie die Masseinheit verrutscht zu sein. Denn selbst eine M sitzt bei mir so eng, dass ich erst mit einer L liebäugelte, mich dann aber aufgrund der hohen Stretchanteile doch für die etwas tight anliegende Passform entschied. Oder habe ich vielleicht doch altersbedingt zugelegt und versuche es vehement abzustreiten?

Demgegenüber fällt die Größe der Laufhose genau richtig aus, allerdings ist mir persönlich die Innenhose ein wenig zu weit geschnitten. Dadurch rutscht der Stoff beim Laufen immer wieder unangenehm zwischen die Arschbacken. Ansonsten gibt’s kaum etwas zu meckern. Der Bund der Hose ist ungewohnt hoch, breit und robust geschnitten. Dadurch ist er zwar etwas schwerer, schmiegt sich dafür aber wunderbar weich um die Taille. Lediglich der integrierte Kordelzug kommt ohne Gummi aus, wodurch der Strick – etwas zu fest gezogen – durchaus etwas einschneiden kann. Praktisch sind die zahlreichen Meshnetz-Taschen, die rund um den Bund verteilt sind und ggbf. Platz für Gels oder Energieriegel bieten. Gut gelöst ist die RV-Tasche auf der Rückseite, die leicht zugänglich zum Verstauen der Haustürschlüssel oder von Geldkarten dient.

Das Fazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Die Kombi aus Slipstream Tank und Tempo Short eignet sich insbesondere für all jene Laufsportler, die bei schnellen Wettkämpfen möglichst wenig Gewicht am Körper tragen, aber dennoch nicht auf maximalen Komfort verzichten wollen. Hervorhebenswert ist vor allem die optimale Regulierung des Körperklimas durch das funktionale Material. Lediglich bei der etwas zu weit geschnittenen Innenhose gibt’s Abstriche bei der B-Note.

+ angenehmer Tragekomfort
+ leicht im Gewicht
+ hochwertiges und gut verarbeitetes Material
+ hervorragende Regulierung des Körperklimas
+ weicher und hoher Bund mit vielen Verstaumöglichkeiten

– Innenhose etwas zu groß geschnitten
– Kordelzug schneidet etwas ein
– Tank Top fällt in Gr. M recht eng aus

Die Details – Slipstream Tank:
Besonderheiten: flache Nähte, antibakterielle und geruchsneutralisierende Polygiene® Behandlung
Material: 92% Polyester, 8% Elastan / Inserts aus 100% Polyester
Farben: Black Yellow
Größe:  S – XXL
Gewicht: 80 g (bei Gr. M)
Preis: 69,95 Euro (UVP)

Die Details – Tempo Short:
Besonderheiten: Innenhose, breiter Bund mit Kordelzug und Verstaumöglichkeiten für Gels, RV-Tasche hinten, Body-mapping Ventilationssystem, hautschonende Behandlung mit Sensitive® Life Unito fabric Technologie
Material: 86% PA und 14% EA / Innenhose aus GOAQ Sensitive® Life Unito – Eurojersey mit 71% PA und 29% EA
Farben: Black Yellow
Größe:  S – XXL
Gewicht: 140 g
Preis: 79,95 Euro (UVP)

La Sportiva Sky Tank + Vector Short: atmungsaktive und leichte Trailrunning-Kombi für Damen

Sky Tank: Das weibliche Pendant zum Slipstream Tank der Männer überzeugt ebenso durch ein energetisches Graphic-Design. Wie das Herrenmodell auch ist die Damenversion mit einem leichten und atmungsaktiven Material ausgestattet, das mit antibakteriellem und geruchsneutralisierendem Polygiene® behandelt wurde. Flache Nähte sollen zudem für maximalen Komfort auch bei bewegungsintensiven Aktivitäten sorgen. Im Gegensatz zum Männer-Shirt verfügt das Sky Tank seitlich über zusätzliche Mesh-Einsätze, um allzu tiefe Blicke zu verhindern.

Vector Short: Die kurze Wettkampfhose will vor allem durch minimales Gewicht und  maximalen Komfort überzeugen. Hierzu trägt auch die smarte Konstruktion bei, die auf einem breiten und hochgezogenen Bund sowie zahlreichen Features beruht. Hierzu zählen neben zahlreichen Mesh-Netzen zum Verstauen von kleinen Gegenständen auch eine RV-Tasche auf der Rückseite für Hausschlüssel und Co. Hinzu kommen hochfunktionale sowie elastische Materialien, die jederzeit für optimale Bewegungsfreiheit und bestes Körperklima sorgen sollen.

Die Innenseiten kommen dabei ohne reibende Nähte aus, sodass die Innenhose selbst bei ultralangen Distanzen keine Spuren hinterlässt. Extra kurz geschnitten und durch ein schlaues Body-mapping Ventilationssystem ergänzt, soll es nie zum Überhitzen kommen. Damit man auch in der Dunkelheit nicht übersehen wird, ist die Laufshort zudem mit reflektierende Details versehen.

Das aF-Testurteil von Kathrin: sportlich geschnittene und hochfunktionale Trail-Kombi mit praktischen Features

Was soll ich sagen: Ich bin begeistert. Sowohl von der Optik der Laufkombi, als auch von dessen Funktionalität. Auch hinsichtlich des Tragekomforts möchte ich mich nicht beschweren. Da sitzt alles wie es sitzen soll und reibt nicht. Und dass obwohl das Laufshirt durchaus körperbetont geschnitten ist und die Laufshort ziemlich eng ausfällt. Vor allem der Look des Tank Tops hat es mir angetan, der mit seiner sportlich-energetischen Passform bereits aus dem Stand heraus für Bewegung sorgt. Das Material ist hochatmungsaktiv und luftig, wodurch frau selbst bei hohen Temperaturen nicht allzu schnell ins Schwitzen gerät. Und wird es doch einmal anstrengend, dann sorgt das meshartige Stöffchen für ein konstant angenehmes Körperklima.

Auch die Laufhose sitzt tadellos und reibt dank flacher Nähte nicht unangenehm an den Schenkelinnenseiten. Die Innenhose ist optimal eng geschnitten, sodass man sich nicht den Wolf läuft und nicht die Blutzufuhr abschnürt. Der hochgeschnittene Bund ist gerade für weibliche Laufsportler ein willkommenes Plus und bietet mit der großen Meshnetz-Tasche auf der Vorderseite ausreichend Platz für ein Smartphone. Hinzu kommen weitere Meshnetz-Staufächer für Gels und Energieriegel sowie eine RV-Tasche auf der Rückseite, um die Schlüssel sicher zu verstauen. Lediglich die Überhose hätte für meinen Geschmack ruhig noch etwas weiter geschnitten sein können, um bei schnellen Downhills im Wind zu flattern und etwas mehr Luft unter den Stoff zu lassen.

Wichtiger Hinweis: Die gesamte Kombi sollte vor dem ersten Einsatz unbedingt gewaschen werden. In meiner anfänglichen Euphorie hatte ich daran gar nicht gedacht und musste nach meiner Laufeinheit eine unangenehme Hautreizung hinnehmen.

Das Fazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Die Kombi bestehend aus Sky Tank und Vector Short ist sowohl funktional als auch in punkto Passform wirklich ein kleiner Geheimtipp für die weibliche Lauffraktion. Vor allem Damen, die Wert auf ein visuelles Highlight legen und denen einfache Laufhosen zu wenig Komfort bieten bzw. Kompressionstights zu eng ausfallen, dürfte mit der Vector Short mehr als nur happy sein.

+ super angenehmer Tragekomfort
+ leicht im Gewicht
+ hochwertiges und gut verarbeitetes Material
+ hervorragende Regulierung des Körperklimas
+ weicher und hoher Bund mit zahlreichen Verstaumöglichkeiten
+ körpernaher, aber nicht einengender Schnitt

– Überhose etwas zu eng geraten, könnte größer ausfallen
– Vorsicht allergische Reaktion möglich, daher vor dem ersten Einsatz unbedingt waschen

Die Details – Sky Tank:
Besonderheiten: flache hautschonende Nähte, antibakterielle und geruchsneutralisierende Polygiene® Behandlung
Material: 92% Polyester und 8% Elastan / Einsätze aus 100% Polyester
Farben: Malibu Blue/Hibiscus
Größe:  XS – XL
Gewicht: 65 g (bei Gr. S)
Preis: 69,95 Euro (UVP)

Die Details – Vector Short:
Besonderheiten: Innenhose, breiter Bund mit Kordelzug und Verstaumöglichkeiten für Gels, RV-Tasche hinten, Body-mapping Ventilationssystem, hautschonende Behandlung mit Sensitive® Life Unito fabric Technologie
Material: 86% Polyester und 14% Elastan, Innenhose aus GOAQ Sensitive® Life Unito mit 71% PA und 29% EA
Farben: Malibu Blue/Hibiscus
Größe:  XS – XL
Gewicht: 130 g
Preis: 79,95 Euro (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.