News – Patagonia: Alex Megos setzt eine neue Grenze und meistert “Bibliographie” Rotpunkt

von | 22. Februar 2021 | Allgemein, Klettern, Outdoornews, Special Klettern

Über 750.000 Mal wurde der neue KletterfilmRotpunkt: Bibliographie von und mit Alex Megos” bereits angesehen. Eine 17-minütige Doku, bei der Hans Radetzki die Regie führte und als abschließendes Sequel zur Dokumentation “Rotpunkt” gedacht ist. Der im Jahr 2020 zum kostenlosen Livestream auf Youtube veröffentlichte Film dokumentiert den deutschen Kletter-Profi Alexander Megos bei der Bezwingung einer der schwersten Routen, die der Patagonia-Athlet jemals geklettert hat: “Bibliographie” im Klettergebiet Céüse (Frankreich), die weltweit erste Route im Schwierigkeitsgrad 9a+.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alex Megos versuchte sich erstmals im Jahr 2017 an der Sportkletter-Route, an der sich der Franke stolze drei Jahre lang die Zähne ausbiss. Auf dem Weg zu seinem Ziel musste er viele Selbstzweifel und Verletzungen überwinden und qualifizierte sich zwischenzeitlich sogar für die Olympischen Spiele. Erst als COVID die Welt auf den Kopf stellte, konnte der Kletterstar nach Céüse zurückkehren und das Kapitel über eine der härtesten jemals gekletterten Routen im Sinne seines großen Idols Kurt Albert endlich Rotpunkt abschließen.

Quelle: Patagonia