Testbericht – Scarpa Spin 2.0: Leichter Trailrunningschuh mit hohen Dämpfungseigenschaften für die Kurz- und Mitteldistanz

von | 16. Juni 2021 | Allgemein, Testberichte_neu, Trailrunning_neu

Nach dem großen Erfolg des überaus beliebten Scarpa Spin präsentiert der italienische Traditionsschuster nun sein neuestes Highlight für den Laufsommer 2021. Das Update ist eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers und will vor allem mit einer neuen, nachhaltigen Materialmischung im Sohlenbereich punkten. Der Spin 2.0 ist denn auch ein komfortables Modell für Trailrunner und Bergläufer, die auf der kurzen oder mittleren Distanz ordentlich Gas geben wollen – ohne dabei auf den nötigen Komfort und optimalen Halt verzichten zu müssen. Im Gegensatz zum deutlich härter gedämpften Scarpa Spin RS und dem etwas schwereren Scarpa Spin Ultra verspricht die neue Skyrunner-Version vor allem gewichtstechnisch einen weiteren Schritt nach vorn. Wir waren für euch mit dem Scarpa Spin 2.0 auf der Mitteldistanz in den Chiemgauer Bergen unterwegs und sind erneut mehr als nur begeistert.

Scarpa Spin 2.0 – leichter Trailrunningschuh für alpines Gelände mit nachhaltiger Sohlenkonstruktion

Während der Scarpa Spin eher für die Mitteldistanz geeignet ist, richtet sich der Scarpa Spin Ultra an jene Laufsportler, die bevorzugt auf richtig langen Strecken unterwegs sind. Neu im Sortiment für den Laufsommer 2021 ist der Scarpa Spin 2.0, der sich als leichter Trailrunningschuh besonders für kurze oder mittellange Strecken eignen soll. Steile Anstiege in alpinem Gelände, Wettkämpfe und Skyrunning-Abenteuer sind für die Zwischensohle aus nachhaltigem Pebax Rnew® kein Problem, bietet diese laut der Entwickler doch hohe Dämpfungseigenschaften und jede Menge Komfort.

Dazu trägt auch das leichte und atmungsaktive Mesh-Material mit aufgeschweißtem TPU-Film bei, das dank eines Sock-Fit LW Konstruktionssystem den Fuß wie eine Socke umschließen soll. Dadurch werden Druckstellen vermieden und maximaler Tragfekomfort sichergestellt. Hierzu tragen auch die Verstärkungen an den besonders beanspruchten Stellen an der Ferse und im Zehenbereich bei.

Für hohe Stabilität und optimale Traktion im Gelände sorgt demnach die Vibram® Fixion Sohle in Kombination mit der Vibram® MEGAGRIP Gummimischung. Die perfekten Voraussetzungen für abwechslungsreiche und knackige Trails in den Bergen, bei denen es auf optimalen Halt und möglichst wenig Gewicht ankommt.

Das af-Testurteil von Tobi: Der perfekte Laufschuh für Skyrunning und technische Trails

Während die Marke Scarpa beim 2017 erschienenen Modell „Spin“ noch auf Zweifarbigkeit (blau-gelb bzw. blau-orange) gesetzt hat kommt die überarbeitete Version 2.0 im knalligen Azurblau mit schwarzen Akzenten daher. Schon beim Auspacken besticht der Scarpa Spin 2.0 durch sein federleichtes Gewicht – das bei einer Schuhgröße 42 bei gerade einmal 250g je Schuh liegt. Ich war bereits vom Scarpa Spin sehr angetan: Dieser fühlt sich vor allem auf technischen, alpinen Strecken sehr wohl, zeigt jedoch ab einer gewissen Distanz in puncto Dämpfung seine Schwächen. Dies soll laut Scarpa auch weiterhin das Einsatzgebiet des Spin 2.0 sein, jedoch haben die Entwickler viel Zeit investiert und einige Schwächen des Vorgängermodells überarbeitet.

Gerade als Mensch mit breiteren Füßen ist die Suche nach einem passenden Laufschuh nicht immer einfach: Der Scarpa Spin 2.0 ist meiner Meinung nach aber perfekt für Breitfüßige wie mich geeignet – genug Platz in der Zehenbox, um Druckstellen zu vermeiden, jedoch ohne dabei an Stabilität und Kraftübertragung einzubüßen. Grund hierfür ist in erster Linie das Sockfit-LW Konstruktionssystem, das den Fuß wie eine Socke umschließt und in Verbindung mit dem Schnürsystem perfekten Halt bietet. Positiv hervorheben möchte ich hier auf jedem Fall die kleine, eingenähte Tasche, in der sich die Schnürsenkel schnell und einfach verstauen lassen. Während das Verstauen beim Vorgängermodell eher eine Fummelei darstellte, ist die Tasche beim 2.0 etwas größer dimensioniert, fällt elastischer aus und deutlich besser platziert.

Ebenfalls optimiert wurde die Zwischensohle – Scarpa verwendet hierfür das neue Material Pebax Rnew, das sowohl durch seine umweltfreundlichere Herstellung als auch durch bessere Dämpfungseigenschaften punktet. Das Mesh-Obermaterial ist robust und das elastische, schnell trocknende Futter ist vor allem im Fersenteil gut gepolstert. Die FIXION Laufsohle mit ihrer Vibram Megagrip Gummimischung leistet ganze Arbeit im Gelände und bietet zuverlässigen Halt, selbst bei nassen Bedingungen.

Nach zahlreichen Läufen von unterschiedlicher Länge im variierenden Gelände bin ich von der Vielseitigkeit des Modells vollauf begeistert. Von Forst- und Asphaltstraßen bis hin zu steilen technischen Trails und Geröllfeldern machte der Spin 2.0 stets eine gute Figur und ist meiner Einschätzung noch einen deutlichen Tick komfortabler als sein Vorgängermodell. Auch bei einer längeren Trailrunde mit knapp 40 km und 2.000 hm hatte ich keinerlei Probleme mit seiner grundsätzlich eher strafferen Abstimmung und könnte mir auch vorstellen, diesen auf Distanzen jenseits der 50 km auszuprobieren.

Trotz dieser Komfortsteigerung würde ich den Spin 2.0 aufgrund des minimalistischen Aufbaus und der geringen Sprengung (4 mm) eher nur ambitionierten, erfahrenen Läufern mit einer stabilen Fuß- und Beinmuskulatur empfehlen. In diesem Fall finden Athleten mit dem Spin 2.0 einen Top-Trailrunning-Schuh, der auch Ausflüge in technisches Gelände problemlos mitmacht.

Das Gesamtfazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Der Spin 2.0 möchte wie sein Vorgängermodell raus in die Berge in technisches und steiles Gelände. Durch seine Vibram Megagrip-Sohle und die minimalistische Bauweise ist er extrem direkt und bietet somit maximale Kontrolle in schwierigen Passagen. Einziges Manko: Wie auch bei den anderen Spin-Modellen ist das Obermaterial und die an der Spitze abschließende Außensohle sehr empfindlich beim Hängenbleiben an spitzen Wurzeln und reißen schnell ein.

+ Perfekte Passform
+ Verbesserte Dämpfung im Vergleich zum Vorgängermodell
+ Optimierte Verstaumöglichkeit für Schnürsenkel
+ Herausragender Grip
+ Breit geschnitten
+ Angenehmes Fußklima

– Empfindlichkeit von Obermaterial und Schuhspitze

Die Details:
Besonderheiten: Zwischensohle aus nachhaltigem PEBAX Material, Sock-Fit LW Konstruktionssystem, verstärkte Fußspitze und Ferse
Material: Leichtes Synthetik-Mesh mit aufgeschweißtem TPU-Film, Obermaterial aus Polyester und Polyurethan, Futtermaterial aus Polyester, Sohlenmaterial aus Gummi und EVA
Sprengung: 4 mm (Von der Ferse 20 mm zum Vorfuß 16 mm)
Außensohle: FIXION Sohle mit Vibram® MEGAGRIP
Größen: 40-48 (mit ½ Größen)
Farben: Azure / Black
Gewicht: 250g (½ Paar Gr. 42)
Preis: 169,95 Euro (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.