Event – UTMB Mont Blanc 2021: Trailrunning-Weltelite mit neuem Streckenrekord bei den Damen und einem französischen Vierfachsieger

von | 30. August 2021 | Allgemein, Events, Highlight, Sportveranstaltungen

Ein Jahr nach der Absage des bekanntesten Ultramarathons der Welt aufgrund der weltweiten Pandemie kehrten die Stars der Szene wie Courtney Dauwalter (USA), Francois D’Haene (Frankreich) oder Hannes Namberger (Deutschland) nach Chamonix zurück. Während der Dynafit-Athlet einen beachtlichen 6. Platz für sich verbuchen konnte, bescherten die beiden Salomon-Athleten dem eigenen Team einen Doppelsieg beim UTMB® Mont Blanc 2021. Für Dauwalter war es bereits der zweite Sieg in Folge beim UTMB®, während D’Haene als erster Vierfachsieger in die Geschichtsbücher eingeht. Insgesamt mussten die Trailrunning-Profis eine Gesamtstrecke mit knapp 171 km (100 Meilen) und mehr als 10.000 Höhenmetern rund um den Mont Blanc meistern. Weitere Infos und alle Ergebnisse gibt’s auf der offiziellen Website: www.utmbmontblanc.com

Courtney Dauwalter mit neuem Streckenrekord bei den Damen

Weniger als zwei Monate zuvor musste Courtney Dauwalter beim Hardrock 100 noch mit schweren Magenproblemen aufgeben. Konnte dafür aber in Chamonix mit 22:30:54 den Sieg bei den Damen für sich verbuchen und damit den bisherigen Streckenrekord um fast 40 Minuten unterbieten. Als Siebtplatzierte im Gesamtteilnehmerfeld inkl. Männer und Frauen brach die Läuferin sogar den UTMB®-Streckenrekord von Rory Bosio aus dem Jahr 2013 um mehr als sechs Minuten. Vom Start weg setzte sich Dauwalter an die Spitze und behielt die ganze Nacht und den ganzen Samstag über die Führung, um das Rennen zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen. Die Schwedin Mimmi Kotka machte sich an die Verfolgung und lag die meiste Zeit nur wenige Minuten zurück, konnte am Ende aber „nur“ den 3. Platz belegen. Zweite wurde Camille Bruyas (Frankreich), die Kotka kurz vor dem letzten Anstieg überholen und damit den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere sichern konnte.

Francois D’Haene holt Hardrock 100 & UTMB® Double

Francois D’Haene legte die anspruchsvolle Gesamtstrecke in sagenhaften 20 Stunden, 45 Minuten und 59 Sekunden zurück. Und hatte damit mehr als 12 Minuten Vorsprung zum Zweitplatzierten Aurélien Dunand-Pallaz (Frankreich). Den dritten Rang sicherte sich Salomon-Athlet Mathieu Blanchard (Frankreich), der in 21:12:43 in Chamonix einlief. Mit seinem Sieg konnte Francois D’Haene sich in die Geschichstbücher einschreiben, gewann der Franzose das anspruchsvolle Rennen doch bereits in den Jahren 2012, 2014 und 2017. Noch beeindruckender ist allerdings die Tatsache, dass der UTMB®-Sieger zugleich der erste Mensch ist, der mit dem im Juli in Rekordzeit gewonnenen Hardrock 100 gleich die beiden schwierigsten 100-Meilen-Rennen im Abstand von nur sechs Wochen erfolgreich meistern konnte. Der Dynafit-Athlet Hannes Namberger erreichte mit 22:22:06 Stunden einen beachtlichen 6. Platz, während Benni Bublak – der diesmal ohne festen Sponsoren und stattdessen für das deutsche Trail Magazin an den Start ging – es mit 24:37:06 und einem 17. Platz noch unter die Top20 schaffte.

Die Ergebnisse des UTMB 2021 im Überblick:

Ergebnisliste Damen:

  1. Courtney Dauwalter (Salomon) – 22:30:54 (pre-race and post-race interviews)
  2. Camille Bruyas (Salomon) – 24:09:42 (post-race interview)
  3. Mimmi Kotka (La Sportiva) – 25:08:29 (post-race interview)
  4. Marion Delespierre (On Running) – 25:54:22
  5. Luzia Buehler (Biberli/Capricorn Endurance) – 26:06:17
  6. Maryline Nakache (WAA Ultra) – 26:40:48
  7. Lucie Jamsin (MAC Sport) – 26:44:41
  8. Katie Schide (On Running) – 27:39:45 (pre-race interview)
  9. Claudia Tremps (Asics) – 27:55:36
  10. Emily Hawgood (adidas Terrex) – 28:36:48
  11. Linda Boldane – 29:11:59
  12. Uxue Fraile (Vibram) – 29:14:02
  13. Kaori Niwa (Salomon) – 29:47:25
  14. Daphné Guibert – 29:54:38
  15. Audrey Bassac (Vibram) – 30:33:49
  16. Molly Bazilchuk – 30:35:44
  17. María Silvina – 31:27:19
  18. Claire Heslop – 32:12:48
  19. Maija Oravamäki (Salomon) – 32:15:22
  20. Monique van den Boogaart – 32:28:35


Ergebnisliste Herren:

  1. Francois D’Haene (Salomon) – 20:45:59 (pre-race and post-race interviews)
  2. Aurélien Dunand-Pallaz (Compressport) – 20:58:31 (post-race interview)
  3. Mathieu Blanchard (Salomon) – 21:12:43 (post-race interview)
  4. Ludovic Pommeret (Hoka One One) – 21:38:44
  5. Germain Grangier (On Running) – 21:52:47
  6. Hannes Namberger (Dynafit) – 22:22:06
  7. T – 7. Gregoire Curmer (Compresssport / Scarpa) – 23:00:10
  8. T – 7. Diego Pazos (Compressport) – 23:00:10
  9. Mathieu Clément (Asics Trail) – 23:08:05
  10. Ho Chung Wong (The North Face) – 23:17:40
  11. Yannick Noel (Normandie Trail) – 23:42:28
  12. Giulio Ornati (Salomon) – 23:45:41
  13. Aleksi Tolstenko (adidas Terrex) – 23:56:20
  14. Jon Larranaga (RaidLight) – 23:57:07
  15. Vincent Viet (New Balance) – 24:16:25
  16. Ugo Ferrari (Duc Army) – 24:34:36
  17. Benjamin Bublak (Trail Magazin) – 24:37:06
  18. Javier Dominguez (Vibram) – 24:39:18
  19. René Rovera (Garmin Adventure) – 24:49:02
  20. Bruno Sousa (FurFor Running) – 24:54:19

Quelle: Salomon / Citybeam Kommunikation